Kostenloser Versand in 🇩🇪

Grillplatte einbrennen und als Grill nutzen

Vorab ein wichtiger Sicherheitshinweis:

Die Grillplatte besteht aus Stahl, der sich erhitzt und beim Grillen sehr heiss wird. Während der Nutzung auf deiner Feuertonne darf die Grillplatte keinesfalls angefasst werden (ähnlich wie ein Kochtopf oder eine Bratpfanne). Verbrennungsgefahr - auch an den eingelassenen Tragegriffen!

 

1. Vor der ersten Nutzung

Vor der ersten Nutzung muss deine neue Grillplatte eingebrannt werden. Dadurch entsteht eine Patina, die dafür sorgt, dass dein Grillfleisch nicht anbrennt und an der Oberfläche kleben bleibt. Außerdem wirkt sie wie eine Anti-Rost-Schicht und macht deine Grillplatte für lange Zeit halt- und nutzbar.

 

2. Vorbereitung für das erste Einbrennen

Reinige im ersten Schritt die Feuerplatte von beiden Seiten mit warmen Wasser und trocken sie schnellstmöglich mit einem weichen Tuch. Öle nun deine Grillplatte großzügig mit einem hoch erhitzbarem Öl ein, z.B. mit Rapsöl oder Sonnenblumenöl.

Kleiner Tipp: solltest du die Grillplatte nicht direkt einbrennen können oder wollen, so verwahre die Grillplatte an einem trockenen Ort.


3. Das Einbrennen

Zünde deine Feuertonne an und lege die Grillplatte auf. Durch das Loch in der Mitte kann bequem Holz nachgelegt werden. Im Idealfall wird die Platte über einen längeren Zeitraum (1 - 2 Stunden) eingebrannt. 

Die Grillplatte wird sich nun durch die enorme Hitze wölben und verziehen. Dies ist ein normaler Prozess, der materialbedingt üblich ist. Die Wölbung wird nach dem Abkühlen in der Regel wieder etwas nachgeben.

Sollte sich die Grillplatte beim Einbrennen sehr stark verziehen, so drehe sie während des Einbrennens um und lege sie wieder auf die Feuertonne.

 

4. Das Grillen

Die Grillplatte sollte vor dem Grillen mit Öl eingerieben werden. Achten beim Auflegen darauf, dass das mittig Loch nach unten gewölbt ist.

Nach dem Grillen ist eine Reinigung mit Wasser nicht mehr zu empfehlen. Es reicht aus, wenn die Oberfläche leicht abgekratzt wird (z.b. mit einem Pfannenwender). Nach dem Grillen und Abkühlen wieder einölen und trocken verwahren.