Kostenloser Versand in 🇩🇪

Nutze deinen Garten im Winter

Das Jahr nähert sich dem Ende und die Tage werden kürzer. Dein geliebter Apfelbaum hat sein üppiges Blattwerk längst abgelegt und gegen ein lichtes, graues Gewand getauscht. Wo einst ein farbenfrohes Blütenmeer deine Beete zierte, schützen heruntergefallenes Laub und Äste die müden Igel vor der eisigen Kälte. Der Winter ist in deinem Garten eingezogen.

Doch das bedeutet keinesfalls, dass du deiner kleinen Wohlfühloase bis zum Frühling den Rücken kehren musst. Im Gegenteil: Dein Garten braucht selbst im Winter ein bisschen Aufmerksamkeit und Pflege, damit er in der kommenden Saison wieder in seiner gewohnten Schönheit erstrahlt.

Wir verraten dir, welche Aufgaben jetzt auf deiner To-do-Liste stehen sollten und wie du auch in der kalten Jahreszeit nicht auf die geselligen Abende im Freien verzichten musst. Dazu haben wir uns unter anderem beim Gartenexperten Steffen Kuhmann umgesehen. Hast du Lust auf ein kleines Winterabenteuer? Dann haben wir die passenden Ideen.

Gartenarbeit im Winter

Mittlerweile sind die ersten Flocken gefallen und deine immergrünen Bodendecker blitzen leicht unter der Schneedecke empor. Auch wenn sich deine prächtigen Stauden für den wohlverdienten Winterschlaf zurückgezogen haben, ist es ratsam, dass du deinem Garten hin und wieder ein kleines Pflegeprogramm gönnst.

Tipps für die winterliche Arbeit im Garten

  • Natürlich ist es bei Schnee und Eis nicht erforderlich, dass du Rasen und Co. mit dem Gartenschlauch flutest. Dennoch brauchen die immergrünen Bewohner wie Efeu oder Golderdbeere auch jetzt ein wenig Wasser. Daher solltest du sie etwa alle zwei Wochen mäßig gießen.

  • So romantisch der Anblick der weißen Winterlandschaft ist. Ab und zu empfiehlt es sich, die zarten Äste deiner Pflanzen vom Schnee zu befreien, damit sie nicht ein zu starkes Gewicht schultern müssen. Andernfalls könnten sie abbrechen.
  • Du liebst den knackigen, erntefrischen Salat als Grillbeilage? Dann lohnt es sich, die kleine Winterpause zu nutzen, um Setzlinge vorzuziehen. Ob Tomate, Rucola oder Kohlrabi: platziere die Samen in Anzuchterde und gieße sie ordentlich an. Anschließend stellst du sie am besten auf deine Fensterbank, wo sie in Ruhe gedeihen können.

Bereits im Februar können die ersten Setzlinge nach draußen, allerdings gut geschützt in ein Frühbeet. Du hast noch kein Frühbeet? Dann ist das vielleicht das passende DIY-Projekt, um die Zeit bis zum Frühjahr zu überbrücken.

  • Wenn die Schneemassen verschwunden sind und der Boden wieder trocken ist, kannst du deine Gemüsebeete schon einmal umgraben. So sind sie bestens für die Neuankömmlinge im Frühjahr vorbereitet. Am besten wählst du dafür einen sonnigen Wintertag, denn dann macht die Gartenarbeit umso mehr Spaß.
  • Die kalte Jahreszeit eignet sich hervorragend, um in der Gartenhütte für Ordnung zu sorgen. Am besten schnappst du dir einen warmen Wollpulli und wirfst einmal einen prüfenden Blick auf dein Werkzeug. So hast du im Frühjahr direkt alles einsatzbereit.
  • Den Garten im Winter nutzen – Ideen für die kühlen Tage

    Da die anfallenden Arbeiten in deiner kleinen Oase in der kalten Jahreszeit überschaubar sind, bleibt natürlich noch genügend Zeit zum Genießen. Und auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt brauchst du dich nicht nur auf deinem Sofa zu verkriechen. Wir haben ein paar Tipps für abwechslungsreiche Abenteuer in deinem Garten zusammengestellt.

    Sessel raus – Auszeit auf deiner Terrasse

    Vor allem an Tagen, an denen sich die Sonne blicken lässt, solltest du dir eine gemütliche Auszeit im Freien nicht entgehen lassen. Vielleicht schnappst du dir einen Stuhl und setzt dich warm eingepackt mit einer Tasse frisch aufgebrühten Kaffee auf deine Terrasse.

    Genieße das einzigartige Gefühl, wenn dir der frische Wind die Nase kühlt, die Sonnenstrahlen dich jedoch gleichzeitig wärmen. Und was gibt es Schöneres als ein Blick in den eigenen Garten, wenn er vollständig in einem weißen Gewand erstrahlt.

    Kleiner Tipp: Falls dich die Sonne noch nicht genügend wärmt, kannst du mit einem knisternden Feuer in deiner Feuertonne etwas nachhelfen und gleichzeitig für Gemütlichkeit sorgen.

    Musik an – Gartenparty im Winter

    Weihnachtsbaum im Garten

    Der Weihnachtsbaum im Garten sieht auf jeder Gartenparty gut aus.

    Wer sagt denn, dass man nur im Sommer unter freiem Himmel feiern kann? Auch im Winter kannst du mit Freunden und Familie gesellige Stunden in deinem Garten verbringen.

    Hüttengaudi für zu Hause

    Ob Geburtstag, Jubiläum oder einfach so: ein unvergessliches Highlight wird deine Party mit dem passenden Motto. Hast du schon einmal ein eigenes Aprés Ski Event veranstaltet? Eine kleine Feuerstelle, Fackeln, reichlich Lichterketten und ein paar Schlitten als Sitzgelegenheiten und fertig ist die Deko. Dazu Getränke wie selbstgemachter Glühwein, Eierlikör, Kakao oder Jagertee und das Abenteuer kann beginnen. Natürlich darf die kultige Karaoke-Musik nicht fehlen.

    Weihnachtsmarkt im Garten

    Oder du lädst deine Freunde zu einem ganz besonderen Besuch auf deinem eigenen Adventsmarkt ein. Gebrannte Mandeln, Lebkuchen oder frische Bratwurst verströmen den typischen Duft in deinem Garten und lassen sich mit ein paar Handgriffen selbst zubereiten. Glitzernde Weihnachtskugeln, Lichterketten sowie Windlichter mit Kerzen setzen die richtigen Akzente und sorgen für die romantische Stimmung. Willkommen.

    Wintergrillen in deinem Garten – Bratwurst trifft Glühwein

    Typischerweise wird im Frühjahr der Grill das erste Mal angefeuert, aber so lange musst du nicht warten. Passionierte Fans von Steak und Fleischspieß dürfen ihren geschätzten Grilltempel natürlich auch im Winter öffnen, denn das Brutzeln über der warmen Flamme klappt zu jeder Jahreszeit.

    Gasgrill im Winter – Achte auf das richtige Gas

    Eine kleine Besonderheit gibt es jedoch. Falls du deine Köstlichkeiten auf einem Gasgrill zubereiten möchtest, solltest du im Vorfeld noch einmal einen Blick auf die Gasflasche werfen. Während du deinen Grill im Sommer erfolgreich mit Butangas befeuern kannst, eignet sich im Winter bei eisigen Temperaturen ausschließlich Propangas. Daher kann es erforderlich sein, dass du dir eine neue Gasflasche zulegst. Danach steht deinem Grillvergnügen nichts mehr im Weg.

    Übrigens: Wenn du Kohle oder Briketts zum Grillen bevorzugst, dann solltest du im Winter unbedingt darauf achten, dass du sie trocken lagerst

    Wintergrillen – leckere Ideen für die kalte Jahreszeit

    Und womit möchtest du die Gaumen deiner Liebsten verwöhnen? Natürlich schmecken die Grillklassiker wie Bratwurst oder Burger im Winter ebenso gut, aber vielleicht hast du ja Lust auf ein paar saisonale Highlights. Wir haben unsere fünf Lieblingsrezepte für dich mitgebracht. Vielleicht wirst du fündig.

    1. Du suchst eine gesunde und raffinierte Beilage für dein Grillmenü. Dann solltest du unbedingt unser Orangen-Fenchelgemüse probieren. Vitamine inklusive.
    2. Für die Naschkatzen unter euch empfehlen wir ganz klar weihnachtliche Bratäpfel vom Grill. Schmeckt sowohl als süße Hauptspeise als auch als Dessert zum Abschluss eines gelungenen Abends.
    3. Ein saisonales Highlight, das zugegebenermaßen etwas Vorbereitung erfordert, ist ein aromatischer Wildschweinbraten an fruchtiger Glühweinsauce. Nichts für spontane Grillabende, aber der Aufwand lohnt sich.
    4. Natürlich gibt es auch für Wintergriller vegetarische Alternativen. Kennst du schon saisonale Spieße mit Kartoffeln und Rosenkohl? Schmeckt übrigens auch als Beilage zum Steak.
    5. Zu guter Letzt schmecken selbstgemachte Köfte vom Rind, vor allem wenn sie das rauchige Aroma der Grillkohle annehmen.

    Es kann hilfreich sein, dass du dir ein Grillthermometer bereithältst, denn beim Wintergrillen fällt das Halten der richtigen Temperatur meist schwerer. So kannst du ab und zu einmal kontrollieren.

    Ab nach draußen: Entdecke den Winter in deinem Garten

    Schnee werfen

    Frischer Schnee bringt Freude in den eigenen Garten

    Der Winter zeigt sich von seiner schönsten Seite: strahlend blauer Himmel, die Sonnenstrahlen reflektieren in der dichten weißen Schneedecke und verwandeln deinen Garten in eine glitzernde Winterlandschaft. Dieses Naturschauspiel kann man sich doch nicht entgehen lassen, oder?

    Schnapp dir einen warmen Schal, eine Mütze und dann rein in die Winterstiefel. So ein Winterspaziergang im eigenen Garten hält viele kleine Abenteuer bereit. Und vielleicht möchtest du dich ja danach bei einem leckeren Grillgericht wieder aufwärmen. Wir wünschen viel Spaß.


    Titelbild von Sam Beasley. Weitere Bilder von: Estefania Cortes, Thomas Kelley und Clay Banks

     

    Über die Redaktion
    Hannah Doths ist Onlineredakteurin bei inara schreibt. Texte mit Aussagekraft sind ihr Spezialgebiet. Mit Adleraugen macht sie jeden noch so kleinen Fehler ausfindig und garantiert Qualität mit einem einzigartigen Twist.

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen