Von der Küste auf den Grill – So bereitest du Flammlachs in deinem Garten zu

Flammlachs zubereiten

Das Wasserspiel plätschert, die Sonne blitzt durch die zarten Gräser und deine Füße gönnen sich eine kleine Pause im kühlen Nass – ein Hauch von Urlaub auf der eigenen Terrasse. Jetzt fehlt nur noch ein leckeres Sommergericht vom Rost und deine spontanen Auszeit kann beginnen.

Wie wäre es mit einem aromatischen Stück Flammlachs? Roman Wächter, Inhaber der Münsterländer Manufaktur Feuertonnen Bertling, schwört auf die finnische Spezialität, denn sie passt „wie Fisch im Allgemeinen - perfekt zum Sommer.“

Damit auch du dich von dem einzigartigen Geschmack des leckeren Grillsnacks überzeugen kannst, hat uns der bekennende Lachs-Fan verraten, wie du Flammlachs ganz einfach selbst anrichtest und worauf du bei der Zubereitung in deinem Garten achten solltest. Los geht's.

Flammlachs selber machen – Schritt für Schritt zum sommerlichen Genuss

„Leckere Gewürze, Meersalz, etwas Knoblauch und Zitrone“ – für unseren Experten Roman ist der über den Flammen geräucherte Lachs ein kleines kulinarisches Highlight, das dir im Handumdrehen maritimes Feeling auf die Teller zaubert. Doch wie funktioniert die Zubereitung? Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung verrät es dir.

Köstlicher Flammlachs –  erst vorbereiten, dann grillen

Natürlich bedarf es ein wenig Organisation, bevor du deinen ersten Flammlachs in deinem Garten zubereiten kannst. Damit das kulinarische Abenteuer später nicht an ein paar fehlenden Zutaten scheitert, empfiehlt es sich, zunächst alle Utensilien bereitzulegen.


Zu den wichtigsten Hilfsmitteln zählen zweifelsohne:

  1. eine robuste Feuerstelle für die Zubereitung
  2. ein Brett zum Räuchern
  3. ein ordentliches Stück Lachsfilet
  4. und das passende Rezept für deine Lachspremiere.

Von Lagerfeuer bis Gasgrill – die richtige Grillstätte

Der Duft von naturbelassenem Holz, das leise Knistern und das harmonische Licht der Flammen – den würzigen Flammlachs bereitest du traditionell über offenem Feuer zu.  Allerdings brauchst du nicht unter die Pfadfinder gehen und ein wildes Lagerfeuer entfachen. Eine große, runde Feuerschale, ein Gasgrill oder deine stählerne Feuertonne sind ideal, um den Lachs sanft zu garen. 


Hinweis: Wenn du auf der Suche nach der passenden Feuerstätte für dein maritimes Grillabenteuer bist, ist es wichtig, darauf zu achten, dass du die Flammlachs-Halterung später stabil daran befestigen kannst. Und natürlich sollte dein Feuer ordentlich flackern, damit es deinem Fischfilet auch warm ums Herz wird, betont Roman Wächter. 

 

Das perfekte Flammlachsbrett – Welches Holz eignet sich am besten?

Nicht nur die Begegnung mit den lebendigen Flammen, sondern vor allem der Kontakt mit den duftenden Holzbrettern verleiht dem Lachs seine unvergessliche Note. Falls du noch kein:e stolze:r Besitzer:in eines Räucherbrettes bist, ist es ratsam, dass du dir spezielle Flammlachsplanken inklusive stabiler Halterung zulegst.

Als passionierter Fischgenießer bevorzugt Roman das Aroma von Buchenholz aus deutschen Wäldern, aber auch Bretter aus Birke oder Zedernholz sind seiner Meinung nach für die Zubereitung der finnischen Spezialität bestens geeignet.

Übrigens: Es ist ratsam, zu prüfen, ob das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. So kannst du nicht nur deine Liebsten mit einer aromatischen Köstlichkeit verwöhnen, sondern auch die Umwelt schonen. Ein klarer Pluspunkt für regionales Buchenholz.

Und noch ein kleiner Hinweis: Die Holzbretter sollten im Vorfeld am besten über Nacht gewässert werden, bevor du deinen Flammlachs darauf zubereitest. Dies verhindert, dass sich dein Grillgut samt Planke in Kohle verwandelt. Und du kannst sie gegebenenfalls wiederverwenden.

 

Es geht auch ohne Angel – frisches Fischfilet

Die Feuerstelle ist ausgewählt und die Flammlachsbretter liegen bereit. Jetzt fehlt nur noch ein großes Stück Lachs, damit das Experiment in deinem Garten beginnen kann. 


Für den perfekten Genuss empfehlen wir, auf Tiefkühlware zu verzichten und stattdessen auf frischen Fisch zurückzugreifen. Keine Sorge, denn in vielen Supermärkten gibt es eine gut sortierte Fischabteilung, sodass die Angelausrüstung getrost im Schrank bleiben darf. Ferner lohnt sich der Besuch des regionalen Wochenmarktes. Und vielleicht hast du beim nächsten Shoppingbummel ja bereits den Fischhändler deines Vertrauens auserkoren.

Die Mischung machts – ein schnelles Rezept für Flammlachs

Doch wie verwandelt sich dein frisch erworbenes Fischfilet nun in die würzige Grillspezialität? Wir haben ein Flammlachsrezept für dich ausgewählt, mit dem du dir im Handumdrehen das Urlaubsfeeling nach Hause holst. Probier es am besten gleich aus.


Für vier Portionen benötigst du:

  • etwa 1,2 Kilogramm Lachsfilet
  • je 1 Teelöffel Meersalz, Zitronenpfeffer und Paprikapulver
  • eine Prise Pfefferkörner

Kleiner Tipp: Auch ohne große Gewürzvielfalt entfaltet der Lachs über den Flammen ein einzigartiges Aroma.  Wenn du es jedoch lieber etwas intensiver magst, kannst du deinen frischen Lachs zusätzlich mit ein paar Chiliflocken bekleiden. Unser Experte Roman setzt zudem auf Kräuter wie Knoblauch, Thymian, Dill und Rosmarin.


Und so würzt du deinen Fisch:

Vermische alle Gewürze, mit Ausnahme der Pfefferkörner, in einer Schüssel. Bevor du deinem Lachs ein ausgiebiges Kräuterbad gönnst, wasche ihn unter kaltem Wasser ab und trockne ihn anschließend sorgfältig mit Küchenkrepp.

Tauche ihn nun mit der Fleischseite in die Gewürzmischung ein, bis sie vollständig bedeckt ist. Bevor der aromatische Lachs seine Reise in die Feuertonne antritt, lässt du ihn idealerweise ein bis zwei Stunden ruhen. Zum Schluss gesellen sich die leicht scharfen Pfefferkörner hinzu und los gehts.

Flammlachs im Garten zubereiten – So gelingt deine Premiere

Flammlachs im Garten zubereiten

Jetzt ist der große Moment gekommen und der noch rohe Fisch wird in die finnische Grillspezialität verwandelt. 

  • Es wird heiß: Damit du deinen Flammlachs zubereiten kannst, brauchst du natürlich ein lebendiges Feuer. Heize daher deiner Feuertonne zunächst kräftig ein. Dies funktioniert am besten mit trockenem Buchenholz. Damit die Temperatur möglichst konstant bleibt, ist es sinnvoll, regelmäßig Holzscheite nachzulegen, rät der Experte.

  • Ab aufs Brett: Während sich die Flammen langsam in deiner robusten Feuertonne ausbreiten, kannst du die Zeit nutzen, um den gewürzten Fisch auf das Flammlachsbrett zu legen und ihn mit dem Metallgitter sicher zu befestigen. Fixiere das Holzbrett mit der speziellen Halterung schließlich an deiner Feuertonne, sodass sich das Fischfilet eng an das Feuer kuscheln kann. 

  • Kleiner Tipp: Du bist unsicher, ob dein Lachsfilet richtig positioniert ist? Wenn du deine Hand etwa sieben Sekunden zwischen Fisch und Feuer halten kannst, dann hast du die passende Temperatur und den perfekten Abstand, um ihn gleichmäßig zu garen. Aber bitte vorsichtig sein.


  • Knusprig garen: Nun heißt es abwarten, denn es kann durchaus 45 Minuten dauern, bis du deinen Liebsten das köstliche Grillgericht servieren kannst. Sobald der Flammlachs eine Kerntemperatur von etwa 60 Grad hat und sich die typische Kruste bildet, kannst du ihn aus der Feuertonne befreien.

  • Maritim genießen – der krönende Abschluss

    Riechst du, wie sich das einzigartige Aroma auf deiner Terrasse ausbreitet? Langsam träufelst du ein paar Tropfen fruchtige Zitrone über deinen warmen, goldbraunen Flammlachs und genießt die rauchige Note in Kombination mit deiner selbst gemachten Honig-Dill-Soße. Wenn das nicht nach Urlaub schmeckt.

    Romans Geheimtipp: Sommerlich und gesund schmeckt die finnische Spezialität mit warmen Ofenkartoffeln, knackiger Tomate und würzigen Zwiebeln. Darüber freuen sich sicherlich auch deine Gäste bei dem nächsten Grillevent. Wir wünschen guten Appetit. 

      

    Inara Muradowa Content Managerin bei inara schreibtÜber die Redaktion

    Inara Muradowa ist Content-Managerin bei inara schreibtAls Google- und Shopify-Partnerin profitiert Inara vom Insider-Wissen der Online-Welt und konzipiert kreative Content-Strategien, die verkaufen. 

     

     

    Coverbild: Mario Mendez, weitere Bilder: Luana Niemann


    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

    Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.