Von Energiequelle bis Stimmungsaufheller – Der Einfluss von Licht auf uns Menschen

Einfluss von Licht auf den Menschen
Der Tag neigt sich dem Ende zu und du sitzt entspannt in deinem Gartenstuhl. Während du die letzten wärmenden Sonnenstrahlen genießt, blickst du zufrieden auf das knisternde Flammenspiel, das deine Terrasse in ein harmonisches Licht hüllt.

Was heute vor allem zur Gemütlichkeit beiträgt, spielte für unsere Vorfahren eine wichtige Rolle. Sie nutzten das Feuer als Energiespender, natürlichen Schutz vor tierischen Angreifern oder für die Herstellung von Speisen oder Metallgegenständen. Allerdings wurden die lodernden Flammen auch damals schon als Sammelplatz für gesellige Plauderrunden geschätzt. Doch warum ist das so?

Wir sind der Frage nachgegangen und haben in einem Beitrag aus dem Jahr 2013 von der renommierten Psychologin und Trainerin Prof. Dr. Lioba Werth und vier weiteren erfahrenen Kolleg:innen nach Antworten gesucht. Erfahre, was die Expert:innen über die Bedeutung des Lichts für unser Wohlbefinden berichten und wie du mit der passenden Beleuchtung deine Psyche positiv beeinflussen kannst.

Beruhigend oder ermüdend – Das Licht und seine Wirkung auf den Menschen

Langsam fängt es an zu dämmern und du schaltest deine Terrassenbeleuchtung ein, um in deinem Lieblingsbuch zu schmökern. Ob Leselampe oder Solarstrahler, die Beleuchtung hat nicht nur einen Einfluss darauf, ob du den Romantext deutlich erkennen kannst.

Ins rechte Licht gerückt – Wie nehmen wir Beleuchtung wahr?

Sie trägt entscheidend dazu bei, wie wir einen Raum oder auch unseren Garten wahrnehmen. Natürlich ist dies sehr unterschiedlich, denn sowohl unsere persönlichen Vorlieben und Erwartungen als auch die aktuell ausgeübte Tätigkeit spielen in diesem Zusammenhang eine bedeutende Rolle.

Allerdings gibt es ein paar Tricks, mit denen du durch Beleuchtung einen harmonischen Gesamteindruck erzeugen kannst. Wir haben sie zusammengestellt.

Ein stimmiges Bild – So setzt du Licht gekonnt ein

  1. Damit wir die Beleuchtung als angenehm empfinden, ist es entscheidend, dass sie natürlich wirkt, so die Experten. Daher empfiehlt es sich, auf grelles und künstliches Licht zu verzichten. Insbesondere das Arbeiten fällt uns bei Tageslicht meist deutlich leichter als das Schreibtischhüten unter brennenden Neonröhren.
  2. Ferner ist es ratsam, Lampen so zu installieren, dass sie nicht in Blickrichtung zeigen, um ständiges Blenden zu vermeiden. Dies gilt übrigens auch für deinen Garten. Daher solltest du auf deiner Südterrasse immer einen Sonnenschutz griffbereit haben.
  3. Als besonders wichtig erachten die Psychologen die richtige Kombination von Farbtemperatur und Beleuchtungsintensität. So wird eine Temperatur von 2.700K Studien zufolge hauptsächlich bei geringer Lichtstärke als sehr natürlich und behaglich empfunden. Für das gemütliche Essen mit deinen Liebsten empfiehlt sich daher ein warmes Licht mit geringer Intensität. 

Das Licht kommuniziert mit unserem Gehirn

Kennst du das? Bei Rotwein und Kerzenschein schaust du gemütlich deinen Lieblingsfilm, als dir plötzlich die Augen zufallen. Schon wieder einmal ist dir das Happy End entgangen.

Wenn dir diese Situation bekannt vorkommt, hast du bereits selbst die Erfahrung gemacht, dass das Licht in engem Kontakt mit unserem Gehirn steht. Es regelt maßgeblich unseren Schlaf-Wach-Rhythmus, indem es die Produktion des Schlafhormons Melatonin steuert.

So sorgt die abendliche Kuschelbeleuchtung schnell dafür, dass vermehrt Melatonin ausgeschüttet wird und wir in ein spontanes Nickerchen verfallen. Im Gegensatz dazu starten wir mit voller Energie in den Tag, wenn uns die Sonnenstrahlen morgens begrüßen, oder?

Das Licht und unsere Psyche – So hilft Beleuchtung beim Entspannen und Wohlfühlen

Verschiedenes Licht beeinflusst die Psyche

Ob wir uns schlapp oder aktiv fühlen, hängt demnach zu einem erheblichen Teil davon ab, wie viel Licht auf unseren Körper einwirkt. Und auch unsere Laune ist kein Zufall. Wir verraten dir, wieso.

Wenn das Licht uns positiv stimmt

Warm oder kalt, hell oder lieber dunkel: Ob und wie sich Faktoren wie die Lichtintensität oder -temperatur auf unseren Körper und unsere Psyche auswirken, ist bislang nicht eindeutig erforscht. Die Experten sind sich jedoch einig, dass die Beleuchtung das Flair deiner vier Wände beeinflusst und damit indirekt auch auf deine Gefühlslage ausstrahlt.

Dabei scheinen insbesondere die Lichtverhältnisse für unser persönliches Wohlbefinden ausschlaggebend zu sein. So belegen unterschiedliche Studien, dass wir entspannter und produktiver sind, wenn unsere Umgebung im rechten Licht erstrahlt. Was empfinden wir denn eigentlich als angenehm?

Eine Beleuchtung mit individueller Note

Natürlich kann es aufgrund unserer persönlichen Vorlieben kein Patentrezept für die Ausgestaltung des Beleuchtungskonzeptes geben. Umso wichtiger ist es, nach Meinung der Autoren, dass wir jederzeit selbst darauf Einfluss nehmen können. Und mit den folgenden Ideen ist dies im Alltag gar nicht so schwierig umzusetzen.

  1. Platziere im Raum verschiedene Lichtquellen wie Deckenlampen, Strahler oder Tischleuchten. So kannst du beim gemütlichen Lesen auf dem Sofa zu mehr Helligkeit beitragen, aber beim Entspannen weiterhin deine schummrige Kuschelbeleuchtung genießen.
  2. Verwende, wenn möglich, dimmbare Lampen, um die Lichtintensität bei Bedarf anzupassen.
  3. Auch in deinem Garten ist es ratsam, die Beleuchtung variabel zu gestalten. Während Strahler an Wegen und Treppen für die notwendige Sicherheit sorgen, eignet sich eine persönlich gestaltete Feuertonne hingegen als zusätzliche Lichtquelle für gesellige Grillabende.

Lesetipp: Hol dir in unserem Beitrag zum Thema Lichtakzente im Garten gerne ein wenig Inspiration für das passende Konzept in deiner grünen Oase.

Lass die Sonne in dein Herz – So unterstützt das Licht deine Gesundheit

Nachdem wir den Einfluss von Licht auf die Stimmung des Menschen kennen, möchten wir uns nun dem Zusammenhang von Beleuchtung und Gesundheit widmen. Während uns die belebenden Sonnenstrahlen neue Energie verleihen und regelrecht beflügeln, kann primär ein Lichtmangel die Stimmung kippen und sogar in psychischen Erkrankungen oder Erschöpfungszuständen münden.


Wer kennt ihn nicht, den Winterblues? Damit du nicht in anhaltende Müdigkeit und Trägheit verfällst, ist es besonders wichtig, dass du regelmäßig Sonne oder Licht tankst. So weisen die Fachexpert:innen darauf hin, dass dies nicht nur dein Wohlbefinden steigert, sondern deine Gesundheit beeinflusst.


Depressionen, Hautprobleme, Schlafstörungen, der Jetlag nach der langersehnten Fernreise oder Demenzerkrankungen sind nur einige Erkrankungen oder Beschwerden, die sich mithilfe einer gezielten Lichttherapie gut behandeln lassen.


Unser Tipp: Nutze deinen Garten so oft wie möglich, um ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen. Schließlich gibt es selbst im Winter in deiner kleinen Oase einiges zu entdecken.


Genieße die Magie des Feuers

Das magische Licht

Noch immer sitzt du auf deiner harmonisch dekorierten Terrasse, die mittlerweile von dem sanften, indirekten Licht der Gartenstrahler in Szene gesetzt wird. Du greifst zu einem duftenden Holzscheit und entfachst noch einmal das Feuer in deiner robusten Feuertonne. Gemeinsam mit deinen Liebsten bewunderst du die lebendigen Flammen und genießt die Romantik und Vertrautheit, die sich an diesem Abend ausbreitet. 

In diesem Moment wird dir bewusst, dass das idyllische Licht des Feuers nicht nur eine dekorative Wirkung auf uns Menschen hat. Vielmehr sorgt es für Romantik, Offenheit und unterstützt den entspannten Austausch mit unseren Mitmenschen. Vermutlich ist dies einer der Gründe, weshalb uns die Magie des offenen Feuers seit Jahren verzaubert.

 

Inara Muradowa Content Managerin bei inara schreibt

Über die Redaktion

Inara Muradowa ist Content-Managerin bei inara schreibtAls Google und Shopify Partnerin profitiert Inara vom Insider-Wissen der Online-Welt und konzipiert kreative Content-Strategien, die verkaufen. 

 


Coverbild von Kaique Rocha, weitere Bilder von Valeria Boltneva, Johannes Plenio


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.