Kostenloser Versand in 🇩🇪

Vegetarisch Grillen – von Tofu-Wurst bis Gemüsespieß

Die Sonne wandert langsam in Richtung Horizont und ein sanfter Abendwind streift durch deine grüne Wohlfühloase. Gemeinsam mit deiner Familie genießt du auf deiner Terrasse das außergewöhnliche Flammenspiel inmitten der leuchtenden Feuertonne. Jetzt fehlt nur noch ein frisch zubereiteter Snack vom Grill und der Tag endet perfekt.

Wir nehmen dich mit auf eine kulinarische Reise und zeigen dir leckere Grillrezepte ganz ohne Fleisch. Erfahre, welches Gemüse sich besonders gut für die Zubereitung über den Flammen eignet und welche vegetarischen Optionen es neben der „Fertigveggiewurst“ aus dem Supermarkt noch so gibt.

Vegetarisches BBQ – Eiweißspender vom Grill 

Vermutlich denkst du beim Thema vegetarisch Grillen auch zuerst an bunte Gemüsespieße oder knackige Maiskolben? Doch die fleischlose Grillpalette bietet weitaus mehr als einfaches Gemüse. Ob Bratwürstchen, ein mariniertes Steak oder zartschmelzender Käse – wir präsentieren dir köstliche Alternativen mit füllendem Protein und garantiert ohne Fleisch. 

Jung und mild oder herzhaft gereift: Käse vom Grill

Käse schmeckt nicht nur auf einem frischen Vollkornbrot, sondern lässt sich mit den richtigen Zutaten und ein wenig Fantasie in einen eiweißreichen Grillsnack verwandeln.

Welcher Käse fühlt sich über den Flammen besonders wohl?

  • Halloumi und BBQ sind ein unschlagbares Team

In der Mittelmeerküche ist der schnittfeste Käse aus Schaf-, Ziegen- und Kuhmilch schon lange ein fester Bestandteil. Doch auch auf Grillfesten hat er immer häufiger seinen großen Auftritt, denn Halloumi ist besonders vielseitig. 

Ob als Burgerpatty gepaart mit aromatischer Honig-Senf-Soße, fleischloses Schaschlik oder in Kombination mit schmackhaftem Grillgemüse – der leicht würzige Käse lädt zum Experimentieren und Genießen ein.

Übrigens: Er bleibt in Form, auch wenn die Flammen ihn zum Schwitzen bringen. Vermutlich macht ihn genau diese Eigenschaft so interessant für den Grillrost.

  • Feta – der geschmacksintensive Klassiker
Wenn du dir einen Hauch mediterranes Flair auf deinen Teller zaubern möchtest, darf er auf deinem Grill auf keinen Fall fehlen. Der salzig-würzige Käse harmoniert besonders gut mit frischen Kräutern oder saftigen Tomaten. Als Spieß mit Zucchini und fruchtiger Zitrone wird er hingegen ruckzuck zum kulinarischen Highlight auf deiner Sommerparty.
Kleiner Tipp: Ausgezeichnet schmeckt der beliebte Fetakäse, wenn du ihn mit etwas Olivenöl beträufelst und gemeinsam mit klein geschnittenem Gemüse wie Paprika oder Lauchzwiebeln sicher in Alufolie verpackst. Ab auf den Rost und fertig ist ein schnelles vegetarisches Grillgericht.

Wurst und Co. mal anders – leckere Grillrezepte ohne Fleisch

Vegetarische Buletten vom Grill – FeuertonnenDie vegetarischen Buletten brutzeln schon über den Flammen.

Grillen ohne Bratwurst: das kannst du dir noch nicht wirklich vorstellen? Brauchst du auch nicht, denn wie wäre es zur Abwechslung mit einer veganen Grillwurst oder einem saftigen Veggie-Steak? Wir haben ein paar Rezepte für dich zusammengestellt. Probiere sie gerne aus.

Täuschend echt: die vegane Bratwurst

Ihr Aussehen erinnert ein bisschen an eine deftige Krakauer und sie ist mindestens genauso köstlich. Aus rein pflanzlichen Zutaten wie Chia, Haferflocken und weißen Bohnen bereitest du dir mit wenigen Handgriffen eine knackige, vegane Grillwurst zu.

Kleiner Tipp: In einem knusprigen Brötchen und begleitet von ein paar frischen Zwiebeln, Gurken sowie einer selbstgemachten Soße wird die pflanzliche Bratwurst zum delikaten Hotdog.

Saftig ohne Fleisch: mariniertes Seitan-Steak

Auch auf ein köstliches Steak brauchst du beim vegetarischen Grillen nicht zu verzichten. Eine ideale Basis für den fleischlosen Genuss ist Seitan, das du aus glutenhaltigem Getreide selber machen kannst.

Und so wird daraus ein Veggie-Steak:

Verrühre je zwei Esslöffel Tomatenmark, Pflanzenöl, Sojasoße und Senf in einer Schüssel miteinander. Füge nun 1–2 Zehen frisch gepressten Knoblauch, Majoran, Rauchsalz, Paprikapulver und Pfeffer hinzu. Nachdem du diese Zutaten gründlich vermengt hast, gibst du 250 Gramm des Seitans zu der Masse. Zu guter Letzt gesellt sich nach und nach Gemüsebrühe (etwa 150–250 ml) hinzu.

Aus dem glatten Teig formst du anschließend 4–6 flache Steaks und kochst diese für 30 Minuten in Gemüsebrühe. Abkühlen lassen und schon gelangen die vegetarischen Köstlichkeiten auf deinen bereits eingeheizten Grill.

Ran an die Buletten, aber ohne Fleisch

Pflanzliche Frikadellen, kein Problem. Wenn du dir gerne eine zünftige Frikadelle vom Rost gönnst, teste doch mal die vegane Frikadelle auf Sojabasis. Sie lassen sich alternativ auch mit anderen Hülsenfrüchten wie Linsen oder Kichererbsen zubereiten.

Kleiner Tipp: Du kannst aus der veganen Masse auch schmale Röllchen formen und diese auf dem Grill gleichmäßig bräunen. Fertig sind deine fleischlosen Cevapcici. Alternativ kannst du daraus vegane Burger-Patties zubereiten. In unserem Artikel „Köstliche Burger vom Grill" findest du nützliche Tipps dafür.

Aus dem Gemüsebeet direkt auf den Grill

Mais und Gemüse Grillen – FeuertonnenEs muss nicht immer Mais und der Gemüsespieß vom Grill sein.

Rein pflanzliche Grillwürstchen oder der warme Käse schmecken mit einer harmonischen Beilage gleich noch viel besser. Wie wäre es mit ein wenig knackigem Gemüse mit einem dezenten Raucharoma? Hier darfst du deine Beete nach Herzenslust plündern.

Veggie-Grill: Welches Gemüse eignet sich zum Grillen?

Deiner Fantasie sind in diesem Zusammenhang keine Grenzen gesetzt. Alles, was du in deinem Garten findest und eine etwas festere Konsistenz hat, kann über den Flammen in gegrilltes Gemüse verwandelt werden. Dabei musst du dich keinesfalls auf die Klassiker Maiskolben, Paprika und Kartoffeln beschränken.

Was hältst du von den folgenden Ideen?

  • Süßkartoffeln vom Grill
    In Scheiben geschnitten, schmeckt die süße und fruchtige Kartoffel auch vom Rost. Garniert mit ein paar Kräutern, die gerade in deinem Garten oder auf der Fensterbank wachsen, verpasst du ihr jedes Mal eine neue Geschmacksrichtung.

  • Kürbis über den Flammen
    Vermutlich kennst du ihn eher als cremige Suppe oder herzhaftes Püree. Aber auch gegrillt ist das herbstliche Gemüse ein echter Genuss. Vielleicht in Kombination mit karamellisierten Karotten?

Gegrillter Brokkoli: unbedingt ausprobieren

Die einen mögen ihn, die anderen nicht. Vielleicht kannst du die Skeptiker mit dieser Variante überzeugen. Wir sind gespannt.

Zutaten:

  • Brokkoli
  • Zitrone
  • Meersalz
  • Olivenöl
  • Frisch gehobelter Parmesan

Zubereitung:

Zunächst blanchierst du die gewaschenen, grünen Röschen etwa 3–5 Minuten in einem Topf mit kochendem Salzwasser. Anschließend schreckst du sie einmal in Eiswasser ab, damit sie abkühlen können.

In einer Schüssel bereitest du nun eine sommerliche Marinade aus 2 Esslöffel Öl, geriebener Zitronenschale und etwas Meersalz vor. Schwenke die zarten Röschen darin und verteile sie anschließend direkt in der Grillschale. Und ab auf den Grill damit.

Nach wenigen Minuten ist der gesunde Gemüse-Hit fertig und bekommt durch frisch gehobelten Parmesan seinen krönenden Abschluss. Wer kann da noch widerstehen.

Saftige Steaks aus 100 Prozent Gemüse – Grillrezepte für den vegetarischen Genuss

Du hast Lust auf noch mehr vitaminreiche Grilloptionen? Dann kannst du dir ganz einfach ein Gemüse-Steak kredenzen. Ob Zucchini, Auberginen, Süßkartoffel, Kohlrabi oder Sellerie – aus Gemüse entsteht ohne großen Aufwand eine aromatische vegane Steakalternative. Schau doch mal in deinen Garten, was du schon ernten kannst.

Und so geht’s:

  • Schneide das Gemüse in ca. 1 cm dicke Scheiben. 
  • Streiche sie beidseitig mit Olivenöl ein.
  • Würze sie nach Belieben.
  • Lege deine Gemüsesteaks für ein paar Minuten auf das vorgeheizte Grillrost. Und fertig ist dein vegetarischer Gaumenschmaus.

Das besondere Etwas: Gemüse marinieren

Dir fehlt bei deinen Veggie-Steaks noch die außergewöhnliche Note? Dann empfiehlt es sich, das vegetarische Grillgut im Vorfeld zu marinieren. Das funktioniert sowohl bei Grillkäse als auch Gemüse.

Je nach Lust und Laune eignen sich beispielsweise folgende Marinaden:

  1. Eine milde Geschmacksnote verleihst du deinem veganen Steak, wenn du es mit hochwertigem Olivenöl und Salz und Pfeffer einhüllst. Natürlich kannst du den Mix zusätzlich mit frischen Kräutern oder fruchtiger Zitrone verfeinern.
  2. Falls du es lieber etwas würziger magst, eignet sich unter anderem eine Honig-Senf-Marinade. Die süße Schärfe sorgt für ein unvergessliches Geschmackserlebnis.
  3. Und speziell für warme Sommertage empfehlen wir eine erfrischende Kombination aus Minze, Zitrone und Olivenöl. Damit wird nicht nur die Zucchini zu einem kulinarischen Höhepunkt des vegetarischen Grillabends.

Perfekt abgerundet: Grillen mit Familie und Freunden

Vegetarisch Grillen mit Freunden – FeuertonnenMit den besten Freunden macht die Grill-Action am meisten Spaß.

Die letzte Süßkartoffel liegt auf dem Grill und eure Bäuche sind gut gefüllt. Jetzt ist es Zeit die restlichen Abendstunden entspannt am Lagerfeuer ausklingen zu lassen und die Zeit mit Freunden und Familie zu genießen.

Bestimmt kennen einige deiner Freunde und Familienmitglieder die vegetarischen Grillalternativen noch nicht – welches Rezept wirst du ihnen zuerst vorstellen? Probiert gemeinsam die vegetarischen Grillrezepte aus und kostet euch durch die vielfältige vegetarische Grillwelt. Guten Appetit!

 

Titelbild von Valiant Made. Weitere Bilder von Maude Frédérique Lavoie, Hari Nandakumar und Priscilla Du Preez.

 

Hannah Doths - Online Redakteurin bei inara schreibt
Über die Redaktion
Hannah Doths ist Onlineredakteurin bei inara schreibt. Texte mit Aussagekraft sind ihr Spezialgebiet. Mit Adleraugen macht sie jeden noch so kleinen Fehler ausfindig und garantiert Qualität mit einem einzigartigen Twist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen